FANDOM


Der Herr des Feuers ist eine Gottheit, welche vor allem in der Region der Feuerberge und teils auch in der Sonnenmark verehrt wird. Man nimmt an, dass die Glaubensrichtungen mit verschiedenen Einwanderen in den Süden von Westhensia kam und sich dort manifestierte. In ihm sehen die Menschen zum einen ihren Schutz- aber auch Kriegsgott. Dem Herrn des Feuers wurden viele Schreine im südlichen Königreich errichtet.

Die Sage von D´ink

Die Menschen aus den Feuerbergen erzählen sich oft die Sage um den Kampf zwischen dem Herrn des Feuers und D´ink, der Schlange aus dem Schlunde Roedagons. Sie war eine schreckliche Bestie enormer Größe und plagte nicht selten die Menschen der Insel Gressoss. Als sie sich aufmachten, eine neue Heimat im Westen Aevyas zu finden, der Schlange den Rücken zu kehren versuchten und mit vielen Booten in See stachen, wurden sie von D´ink verfolgt. Sie lebte von den vielen Menschenopfern, die die Bewohner der Insel zu leisten hatten. Viele der Schiffe wurden zerstört und die Küste von Gressoss färbte sich rot. Die Menschen beteten verzweifelt an den Herrn des Feuers, die Schlange aufzuhalten. Es zog ein heftiges Gewitter auf. Die Wellen schlugen an die Klippen der Insel. Ein helles Licht und lautes Tosen unterbrachen die Schlange bei ihrem Gemetzel. Der Herr des Feuers erschien den Inselbewohnern und packte die Schlange am Schweif, donnerte sie gegen die Küstenwand und riss ihr schlussendlich den Kopfe ab. Diesen warf er weit in das Meer. Aus den Knochen der Schlange wurden die neuen Schiffe errichtet.